initiative Junge Demokraten

Projekt:Saubere Umwelt Für Unsere Zukunft

Unser Projekt schreitet mit festen Schritten voran. Wir schulen 50 Einwanderer und Flüchtlinge in Recycling und Mülltrennung. Als Ergebnis von 3 Seminaren und 3 Roundtable-Meetings für unsere Teilnehmer haben wir wieder einmal verstanden, wie wichtig eine saubere Umwelt ist.
Der Rest unserer Seminare und Roundtable-Meetings wird fortgesetzt.

Warum ist Mülltrennung so wichtig?

Entgegen zahlreicher Meinungen hat die richtige Mülltrennung vorteilhafte Auswirkungen und einen positiven Effekt auf die Umwelt:

Höhere Recyclingquoten:

Je besser es gelingt, Abfälle richtig zu trennen und Fehlwürfe zu vermeiden, umso mehr Material kann recycelt werden. Denn nur bei korrekt getrennten Abfällen können die Sortieranlagen einwandfrei arbeiten. Bis 2022 sollen laut Verpackungsgesetz deutlich mehr als die Hälfte (63 Prozent) aller Kunststoffverpackungen recycelt werden. Das kann nur mit der richtigen Mülltrennung im Haushalt gelingen.

Klimafreundlich:

Werden mehr Verpackungen gesammelt und recycelt, bleibt weniger Abfall übrig, der in der Müllverbrennung beseitigt werden muss. Mit der richtigen Mülltrennung tragen Verbraucher*innen aktiv dazu bei, CO2 einzusparen.

Schonung der Ressourcen:

Das Ziel ist es, geschlossene Kreisläufe zu erreichen, in denen keine Rohstoffe mehr verloren gehen. Je mehr recycelte Materialien verwendet werden, umso weniger Ressourcen wie Wasser und Energie, aber auch umso weniger Primärrohstoffe müssen genutzt werden, um unseren Bedarf an Produkten zu decken. Es werden wertvolle Ressourcen wie Erdöl geschont und stehen auch folgenden Generationen zur Verfügung.

Noch bessere Qualität recycelter Materialien:

Je besser getrennt wird, desto reiner ist das wiederverwertbare Material. Schon heute stehen Rezyklate, also aus recyceltem Kunststoff entstandenes Material, neu hergestellten Kunststoffen, die aus Primärrohstoffen wie Erdöl hergestellt werden, in der Qualität kaum noch nach. Die korrekte Trennung hat das Potenzial, die Qualität deutlich zu verbessern.

Wiederverwertung:

Nach dem Recycling stehen die Materialien der Industrie und Produktion erneut zur Verfügung. Sie bekommen wieder Leben eingehaucht und finden zum Beispiel als Bodenbelag, Flasche, Innenverkleidung von Autos, als Briefumschlag, Abflussrohr oder Fleecejacke neue Verwendung.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Folgen Sie uns
Lassen Sie sich über die Aktivitäten im Rumi Forum Hamburg informieren.