initiative Junge Demokraten

Radikalismus – ich bin aufgeklärt!

Projektname: Radikalismus – ich bin aufgeklärt!

Beginn:            02.01.2022 – 30.07.2022

Everyone willing to win in this activity
Everyone willing to win in this activity

 
Programm AUF!leben – Zukunft ist jetzt.
Förderkategorie 2: ALLTAG PLUS
Vorhaben 2022000243
Projektname Radikalismus – Ich bin aufgeklärt!
Schriftsteller  Ziya AKGÜL

 

         

Definition:

Was ist Radikalismus ?

 Herausforderungen für den Kinder- und Jugendschutz

Was ist eigentlich radikal? Und stellen radikale Denk- und Handlungsweisen per se eine Gefahr dar?

Die Einstellungen Heranwachsender werden durch ihr soziales Umfeld beeinflusst: Während Jugendliche empfänglich für radikale Überzeugungen sein können und sich bewusst für die Annahme von Ideen entscheiden, wachsen jüngere Kinder in die Haltungen ihrer Familien hinein, werden eher radikal gemacht. Erkennen und Einschätzen der Mechanismen von Radikalisierung und die Entwicklung geeigneter Reaktionen im Umgang mit radikalen Einstellungen und Verhaltensweisen junger Menschen sind Herausforderungen für den Kinder- und Jugendschutz.

Thema:

Das Projekt bietet einen Überblick über Radikalisierungen in Bezug auf politische, religiöse und weltanschauliche Einstellungen. Betrachtet werden Gemeinsamkeiten des Phänomens Radikalismus, der Prozess von Radikalisierung in verschiedenen Bereichen sowie mögliche Ansatzpunkte der Präventionsarbeit. Welchen Beitrag kann Kinder- und Jugendschutz leisten, damit radikale Tendenzen und Haltungen nicht zur Gefährdung für junge Menschen führen?

Inhalt:

Dieses Projekts ist es, junge Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund über die Radikalismusszene zu informieren, um kurzfristig gewalttätigen Radikalismus zu vermeiden.

Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen, die seit mehr als zwei Jahren andauern, hat den Alltag von Jugendlichen und Kindern dramatisch verändert.

Kinder und Jugendliche sind von der vorübergehenden Schließung von Schulen und öffentlichen Einrichtungen, die nicht regelmäßig zugänglich waren, besonders stark betroffen. Zudem führte die Einschränkung des Angebots in Vereinen und Organisationen dazu, dass die Kinder eine Pause von ihren Freizeitaktivitäten einlegten.

Dies hat Auswirkungen auf die körperliche und geistige Gesundheit von Kindern und Jugendlichen und hat dazu geführt, dass Kinder mehr Zeit in der digitalen Welt verbringen.

„Die Verbindung zwischen Corona und Radikalismus

Einige Kinder, die während der Pandemiezeit zu Hause lange im Internet herumirrten, wollten in den sozialen Medien verschiedene Reiche und Freuden erleben. Dies machte sie anfällig für Bedrohungen aus dem Internet.

Salafismus und Radikalismus sind einige dieser Gefahren. Seine Vorgänger boten auf ihren Social-Media-Seiten viele Alternativen an, um junge Menschen zu täuschen. In den sozialen Medien aktive Salafisten wollen Kinder und Jugendliche terrorisieren und ihre demokratische Lebensweise zerstören.

 Wir haben dieses Projekt konzipiert, um unsere Kinder vor Salafisten zu schützen, die die Corona-Krise zur Chance machen und Kinder und Jugendliche verwirren.

                                                                                                                                          

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Folgen Sie uns
Lassen Sie sich über die Aktivitäten im Rumi Forum Hamburg informieren.